Sondermann-Zaehler

Freitag, 20. Juli 2012

Yoga mit Dogge Teil 34

Hallo Freunde,
Freitag ist wieder Yoga Zeit. Heute geht es gewissermassen auf Hasenjagd. Ich übergebe wie immer an meine Co-Autorin Heike

Namaste!

Gut gebrüllt Löwe!
Nun wird der Löwe zum Hasen. Shashankasana, eine Übung, die zur inneren Ruhe und Gelassenheit führt. Sie aktiviert das zentrale Nervensystem und dehnt die Wirbelsäule, unterstützt die Rückenatmung und flexibilisiert die Schultern.

Du sitzt aufrecht im Fersensitz und verschränkst die Hände auf dem Rücken. Deine Finger greifen dabei ineinander.
Nun legst du deinen Oberkörper auf deine Oberschenkel und deine Stirn auf dem Boden ab. Der Po bleibt auf den Fersen und deine ineinander verschränkten Hände heben sich so weit wie möglich nach oben ( sehen nun aus wie Hasenohren). Die Schultern ziehst du dabei bewußt nach hinten und oben, so dass sie sich weit weg von den Ohren befinden und der Nacken frei bleibt.



Bleibe für einige Atemzüge in dieser Stellung und entspanne dich dabei. Dann richte  dich mit der Einatmung wieder auf.

Bis zum nächsten mal
herzlichst Heike, Bruno und der Dogtari

Keine Kommentare:

Kommentar posten