Sondermann-Zaehler

Freitag, 20. Januar 2012

Yoga mit Dogge Teil 12

Hallo Freunde,
heute ist wieder Yoga Zeit... ich übergebe an meine Co-Autorin Heike...

Namaste!

Wunderbar Bruno- du nimmst deine Aufgabe als Yogaassistent nun wirklich ernst und ihr habt diese Asana gemeinsam sehr gut gemeistert.
Nachdem ihr die Übung auch auf der anderen Seite ausgeführt habt, könnt ihr nun einen Moment entspannen.

Während Bruno sich schon mal mental auf den Tanz der Shiva vorbereitet, stellt Dogtari sich wieder in den festen Stand, läßt seine Arme locker neben seinem Körper hängen und kreist zunächst seinen Kopf im Uhrzeigersinn mit der Einatmung nach hinten und ausatmend nach vorne. Dann wechselt er nach ca. einer  Minute die Richtung und kreist mit seinem Kopf gegen den Uhrzeigersinn.





Diese Übung ist sehr gut für Menschen, die häufig am Schreibtisch, vor einem Bildschirm sitzen und dadurch unter Verspannungen im Bereich der oberen Halswirbel leiden, was oftmals die Ursache für Kopfschmerzen ist. Oder auch für Cartoonisten, die bei dem Wort Steuererklärung direkt einen Krampf im Nacken bekommen.Also schreitet zur Tat- bis bald
Heike
Tja leichter gesagt als getan Heike... aber wir geben uns Mühe. Montag geht es dann hier weiter mit Dogtaris Daily Cartoon, wer so lange nicht warten möchte, kann Bruno und mich auf unserer Facebook Seite besuchen.
Euch allen ein entspanntes Wochenende.
Der Dogtari

Keine Kommentare:

Kommentar posten