Sondermann-Zaehler

Freitag, 5. April 2013

Yoga mit Dogge Teil 61

Hallo Freunde,

für alle, die gerne Yoga mit Dogge machen, habe ich heute wieder eine neue Übung von Heike bekommen:

Namaste,

bevor Bruno die Beherrschung verliert, gehe in die Tierentspannungshaltung, Saithalyasana.

Bleibe in der Haltung der Anmut und hole nur dein rechtes Bein nach vorne. Lege nun deine rechte Fußsohle gegen deinen linken inneren Oberschenkel.

Nun drehe den Rumpf nach rechts,  beuge dich nach vorn über das rechte Knie und bringe die Stirn zum Boden. Deine Arme sind (mit dem Kopf dazwischen) ausgestreckt und die Handflächen berühren den Boden.

Atme eine Weile ganz ruhig in dieser Haltung und wiederhole es dann auf der anderen Seite.




Die Asana öffnet den Hüftbereich und streckt das Becken, die Innenseiten der Oberschenkel und den Rücken. Sie massiert durch den leichten Druck die Bauchorgane.

Bei Problemen im unteren Rücken sollte die Übung nur ganz vorsichtig durchgeführt werden.

Wir wünschen allen, Mensch und Tier, ein entspanntes Wochenende!
Heike, Dogtari und Bruno

Keine Kommentare:

Kommentar posten